logo BCGE
Privatpersonen  
Unternehmen  
Login Online-Lösungen

Ein Konto online eröffnen

dialogue

das Kundenmagazin
der BCGE

Kontakt

21 Filialen, eine einzige Telefonnummer

058 211 21 00

(Montag bis Freitag, 7.30 - 19.30 Uhr, Samstag 9.00 - 16.00 Uhr
Kontaktformular

Kontaktdaten

Banque Cantonale de Genève
Quai de l'Ile 17 - CP 2251
1211 Genève 2

Fax : +41 58 211 21 99

BIC/SWIFTBCGECHGGXXX
Clearing/CB788
CCP CHF12-1-2
CCP EUR91-518772-8
TVA/IDECHE-105.981.074
GIIN:   CGGLK0.00000.LE.756
LEI:   549300ZEFUWWFTP7BA50

Filialen und Bankomaten

Wonach suchen Sie?

Wo?

Notfallnummer Kartensicherheit

Notfallnummern:

Kartensicherheit und -schutz:

Umwandlung des Aktienkapitals der BCGE


Einführung der Einheitsnamenaktie nach Inkrafttreten der neuen Statuten

Die Aktionäre der BCGE haben an der Generalversammlung vom 26. April 2016 die notwendigen Statutenänderungen zwecks Einführung einer Einheitsnamenaktie genehmigt. Nach der Ratifizierung durch den Grossen Rat sind die neuen Statuten am 28. Januar 2017 in Kraft getreten.

Jede kotierte Inhaberaktie mit einem Nennwert von CHF 100 wurde in zwei Namenaktien mit einem Nennwert von je CHF 50 umgewandelt. Die nicht kotierten Namenaktien des Typs A und B mit einem Nennwert von CHF 50 wurden ebenfalls in neue Namenaktien (im Verhältnis 1:1) umgewandelt. Jede neue Namenaktie berechtigt zu einer Stimme. Die Kotierung der neuen Namenaktien wurde von der SIX Swiss Exchange genehmigt.

Änderung des Gesetzes über die Banque Cantonale de Genève

Das am 1. April 2016 in Kraft getretene Gesetz über die Banque Cantonale de Genève („Loi sur la Banque Cantonale de Genève, LBCGe“) sieht neu die Aufteilung des Kapitals der Bank in Namenaktien mit dem gleichen Nennwert vor, wobei jede Aktie zu einer Stimme berechtigt.

Am 26. April 2016 genehmigte die Generalversammlung der BCGE-Aktionäre die Änderungen der Bankstatuten, um die entsprechende Änderung des LBCGe zu ermöglichen. Die neuen Statuten legen den Nennwert der Namenaktie auf CHF 50 fest.

Die Statutenänderungen wurden von der FINMA formell genehmigt und vom Grossen Rat der Republik und des Kantons Genf ratifiziert. Mit ihrem Inkrafttreten am 28. Januar 2017 konnte dann zur eigentlichen Umwandlung der Aktien übergegangen werden.

Diesbezüglich ist darauf hinzuweisen, dass die Einführung einer Einheitsaktie eine höhere Liquidität und Attraktivität des Titels auf dem Kapitalmarkt sowie eine bessere Transparenz des Aktionariats bezweckt. Zudem sollen Inhabertitel in Antizipation der Weiterentwicklung des Schweizer Rechts abgeschafft und die Anpassung an die neuen gesetzlichen Anforderungen vereinfacht werden.

Automatische Umwandlung der Aktien

Die drei Aktienkategorien wurden durch eine einzige Kategorie von an der SIX Swiss Exchange kotierten Einheitsnamenaktien ersetzt. Diese Umwandlung erfolgte automatisch ohne Handlungsbedarf seitens der Aktionäre.

Jede Inhaberaktie mit einem Nennwert von CHF 100 wurde in zwei Einheitsnamenaktien mit einem Nennwert von je CHF 50 umgewandelt. Die nicht kotierten Namenaktien des Typs A und B mit einem Nennwert von je CHF 50 wurden durch die neuen Einheitsnamenaktien ersetzt.

Die Umwandlung der Aktien und der erste Handelstag der Einheits-Namensaktie fanden am 2. Februar 2017 statt. Die Umwandlung der Aktien erfolgt durch die Zürcher Kantonalbank. Nach der Umwandlung blieb das Aktienkapital der Banque Cantonale de Genève unverändert bei CHF 360'000'000 und bestand aus 7'200'000 Namenaktien mit einem Nennwert von je CHF 50.

Massnahmen der Aktionäre

Für Inhaber von Inhaberaktien oder Namenaktien des Typs A oder B, die ihre Aktien in einem offenen Depot bei einer Bank hinterlegt haben, erfolgte die Umwandlung in neue Einheitsnamenaktien automatisch.

Dagegen müssen Inhaber von Inhaberaktien, die ihre Titel zuhause oder in einem Safe aufbewahren, diese Aktien zwecks Umwandlung in neue Einheitsnamenaktien unverzüglich ihrer Bank übergeben. Aktionäre, die in der Folge Namenaktien in Form von Bucheffekten einer anderen Gesellschaft halten oder erwerben, die auf einem Wertschriftendepot der BCGE hinterlegt sind, werden im Übrigen automatisch ins Aktienregister der anderen Gesellschaft eingetragen.

Vorgängige Eintragung ins Aktienregister für die Teilnahme an der Generalversammlung

Das Schweizerische Obligationenrecht sieht eine Sonderregelung für Namenaktien vor: Nur im Aktienregister der Gesellschaft eingetragene Aktionäre sind berechtigt, das Stimmrecht und die mit der Aktie verknüpften Rechte auszuüben. Ist ein Aktionär nicht eingetragen, werden seine Gesellschaftsrechte ausgesetzt, und er kann nicht an der Generalversammlung der Gesellschaft teilnehmen.

Zur Berechtigung der Teilnahme an der Generalversammlung, müssen die Aktionäre die Eintragung ins Aktienregister der Bank beantragen. Dieser Antrag erfolgt mittels eines von der Bank zur Verfügung gestellten Formulars.


Wechselkurse

23.08.2019

EUR EUR Bancomat 1.106 
EUREUR 1.1153 cours euro en baisse
USDUSD1.0208 cours usd en baisse
GBPGBP1.2579 cours usd en hausse
YENYEN0.9635 cour du yen en hausse
EUR EUR Bancomat 1.070 
EUREUR1.0609 cours euro en baisse
USDUSD0.9347 cours usd en baisse
GBPGBP1.1427 cours usd en hausse
YENYEN0.8894 cour du yen en hausse

Angaben ohne Gewähr

Investitionsstrategie der BCGE-Gruppe

Börsenkurse

BCGE 199.00 -0.25% cours en baisse
SMI 9,744.98 -0.62% cours en baisse
cours action bcge Datenquelle: SIX Financial Information SA

Zinsen und Gebühren

© 1999-2019 BCGE
   Banque Cantonale de Genève
   Case postale 2251
   1211 Genève 2
   Tél: 058 211 21 00