Verwaltungsmandat Best of

Verwaltungsmandat «Best of»

Mithilfe eines diskretionären Verwaltungsmandats «Best of» können Sie die Verwaltung Ihrer Anlagen erfahrenen Fachleuten anvertrauen.

Eine auf der Realwirtschaft und ihren Unternehmen basierende Investitionsphilosophie
Eine breite Palette an diskretionären Verwaltungsmandaten für die verschiedensten Bedürfnisse
Ein multidisziplinäres Team zur Verwaltung Ihres Portfolios gemäss Ihren Zielen
Eine mehr als 20-jährige Erfolgsbilanz mit Tausenden von Kundinnen und Kunden

Wenn Sie sich für ein Verwaltungsmandat «Best of» entscheiden, betrauen Sie die BCGE damit, Ihr Vermögen in Ihrem besten Interesse anzulegen. Dabei geht sie gemäss der bei der Erstellung Ihres Anlegerrisikoprofils gewählten und bestätigten Anlagestrategie vor, natürlich unter Beachtung des ausgewählten Mandatstyps und der entsprechenden Vermögensallokationsstrategie. Während der gesamten Dauer des Mandats passt die BCGE das Risikoniveau Ihres Portfolios an die von Ihnen gewählte Strategie an, um sicherzustellen, dass beide stets übereinstimmen.

«Best of»-Mandate sind bereits ab CHF 50 000.– erhältlich und umfassen eine ganze Reihe verschiedener Profile, um den Bedürfnissen der meisten Anlegerinnen und Anleger gerecht werden zu können.

Während wir uns um die Verwaltung Ihres Portfolios kümmern, können Sie sich anderen Aufgaben widmen, die Ihnen wichtig sind.
 

Natürlich gibt es für die Verwaltung Ihrer Anlagen auch andere Möglichkeiten:

  • Execution only: Nutzen Sie unsere Online-Trading-Plattform 1816 und treffen Sie Ihre Anlageentscheidungen völlig selbstständig.
  • Beratungsmandat «Jonction»: Mit Unterstützung unserer Fachleute empfiehlt Ihnen Ihre Kundenberaterin oder Ihr Kundenberater verschiedene Anlagen, die genau auf Ihre Bedürfnisse, Ihre Vorstellungen und Ihr Anlegerrisikoprofil abgestimmt sind. Die endgültige Anlageentscheidung treffen stets Sie selbst, unabhängig von den gemachten Vorschlägen

Optimal auf Ihre Erwartungen abgestimmte Anlageprofile

Bei der Auswahl der besten Werte verfolgen wir einen internationalen Ansatz, wobei der Schwerpunkt bei spezifischen Anlageprofilen auf bestimmte geografische Regionen gelegt wird.
Die Ziele in Bezug auf die Asset-Allokation der verschiedenen Profile werden anhand unserer Quartalsstrategie festgelegt. Bei der tatsächlichen Strukturierung der Portfolios kann es aufgrund kurzfristiger Marktschwankungen oder taktischer Entscheidungen bisweilen zu leichten Abweichungen kommen.

Die BCGE arbeitet mit den weltweit besten Vermögensverwalterinnen und -verwaltern zusammen und wählt Aktienfonds nach genau definierten Kriterien in Bezug auf Qualität, Beständigkeit und Performance aus. Die Auswahl der Anlagen erfolgt absolut unabhängig und neutral.
Das Angebot an «Best of»-Verwaltungsmandaten umfasst 24 Anlageprofile, die jeweils auf Ihre Anlageziele, Ihre Risikobereitschaft, Ihren Anlagehorizont und die gewählte Referenzwährung zugeschnitten sind.

Die Anlagephilosophie der BCGE beruht auf acht Thesen:

  1. Finanzen sind eine angewandte Kunst, bei der es nicht nur um quantitative Technik geht
  2. Die Performance wird von der Realwirtschaft und ihren Unternehmen erzielt
  3. Eine gute Asset-Allokation ist das Ergebnis einer kritischen Auswahl und klar definierter Ausschlusskriterien
  4. Die besten Anlagewerte findet man mithilfe einer offenen Architektur
  5. Eine breite Diversifikation erhöht die Rendite und verringert das Risiko
  6. Eine einfache Struktur macht ein Portfolio robuster
  7. Anlegerinnen und Anleger bestimmen ihre Ziele, ihren Zeithorizont und ihre Risikofähigkeit selbst
  8. Die Anlagephilosophie entscheidet über die Portfolio-Performance, nicht die Grösse der Bank oder das individuelle Talent ihrer Managerinnen und Manager
  • Die Anlagestrategie der BCGE basiert auf einem «Top-down»-Ansatz, der darin besteht, die wesentlichen wirtschaftlichen Trends zu ermitteln, um daraus Prognosen über die wichtigsten finanziellen Grössen (Zinssätze, Aktienmärkte, Währungen) ableiten zu können.
  • Diese Prognosen wiederum bestimmen die Asset-Allokation in den verwendeten Anlageklassen (Aktien, Anleihen, Geldmarktanlagen).
  • Die Aufteilung innerhalb jeder Anlageklasse erfolgt in erster Linie nach Regionen, Währungen und Sektoren.
  • Die Anlagestrategie wird mindestens vierteljährlich überprüft. Der Prognosehorizont umfasst drei bis zwölf Monate.
  • Die Auswahl der Anleihen hängt von der Bonität der Schuldner ab.
  • Aktienanlagen erfolgen über Anlagefonds, die im Rahmen einer absolut offenen Architektur am Markt ausgewählt werden. Die BCGE-Gruppe delegiert somit die Auswahl der vielversprechendsten Aktien an die besten externen Vermögensverwalterinnen und Vermögensverwalter.
  • Die ausgewählten Fonds werden vorwiegend aktiv verwaltet, um im Vergleich zu den jeweiligen Referenzindizes eine höhere Rendite erzielen zu können.
  • Der Aufbau und die Überwachung der Anteile der verschiedenen Anlageklassen innerhalb der Musterportfolios erfolgt gemäss dem entsprechenden Risikoprofil.
  • Die Kundenportfolios werden zentral verwaltet, wodurch ein einheitlicher Aufbau und eine einheitliche Überwachung gewährleistet werden kann.
  • Die Performance wird kontinuierlich überwacht.
  • Die Gebühren für ein «Best of»-Mandat werden entweder in Form einer Pauschale berechnet, die sämtliche Aktivitäten im Zusammenhang mit der Verwaltung Ihres Mandats umfasst (All-in-Fee), oder sie richten sich nach der Wertentwicklung Ihres Mandats (je nach Betrag und Profil).
  • Jeden Monat erhalten Sie detaillierte Informationen über die Entwicklungen an den Märkten und die Situation der «Best of»-Mandate im Vergleich dazu. Informationen zur Performance Ihres Mandats (nach Abzug sämtlicher Gebühren) erhalten Sie jedes Quartal.
  • Ihre Kundenberaterin oder Ihr Kundenberater wird Sie regelmässig kontaktieren und steht Ihnen bei Fragen oder bei einer Veränderung der Lage und natürlich auch für eine jährliche Bilanz jederzeit gerne zur Verfügung.
  • Seit ihrer Einführung im Oktober 2001 haben die «Best of»-Mandate bereits zahlreiche Krisen durchlebt und dabei ihre Widerstandsfähigkeit bewiesen.
  • Mehr als 6500 Kundinnen und Kunden verfügen bereits über ein «Best of»-Mandat.
  • Anhand einiger Fragen wird zunächst Ihr Anlegertyp ermittelt. Einige dieser Fragen sind gesetzlich vorgeschrieben (Finanzdienstleistungsgesetz; FIDLEG). Ihre Antworten werden nur bei Erteilung eines Mandats gespeichert und nur solange, wie es das Gesetz verlangt.
  • Wir teilen unsere Anlageüberzeugungen mit Ihnen.
  • Wir schlagen Ihnen das Mandat vor, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht.

Ein klares und transparentes Management

Die Gebühren für ein «Best of»-Mandat werden entweder in Form einer Pauschale berechnet, die sämtliche Aktivitäten im Zusammenhang mit der Verwaltung Ihres Mandats umfasst (All-in-Fee), oder sie richten sich nach der Wertentwicklung Ihres Mandats (je nach Betrag und Profil).

Sie erhalten regelmässig detaillierte Informationen über die Entwicklungen an den Märkten und die Situation der «Best of»-Mandate im Vergleich dazu sowie über die Performance Ihres Mandats (nach Abzug sämtlicher Gebühren).

Ihre Kundenberaterin oder Ihr Kundenberater wird Sie regelmässig kontaktieren und steht Ihnen bei Fragen oder bei einer Veränderung der Lage und natürlich auch für eine jährliche Bilanz jederzeit gerne zur Verfügung.

 

«Best of»-Kredit

Die Einrichtung eines Verwaltungsmandats erfolgt unter Berücksichtigung verschiedener Elemente wie etwa der Summe, die Sie anlegen möchten, oder Ihrem Zeithorizont. Um während dieses Zeitraums dennoch etwaige unvorhergesehene Projekte realisieren zu können, bieten wir Ihnen den «Best of»-Kredit an, mit dem Sie einen Kreditrahmen von maximal 50 % des Mandatsbetrags in Anspruch nehmen können. Dieser Kredit kann auf Anfrage innerhalb von 48 Stunden bereitgestellt werden. So können Sie Ihre Anlagestrategie unverändert beibehalten.